GEMEINT SIND WIR ALLE

Advertisements

Fremdgemacht & Reorientiert

Gespräch mit Ozan Zakariya Keskinkılıç & Ármin Langer,
Esther Dischereit und Tunay Önder

Sa., 15. Dezember 2018 / 19 Uhr
Bellevue di Monaco – Hinterhaus
Müllerstraße 2, 80469 München
https://bellevuedimonaco.de/veranstaltung/fremdgemacht

In der zweiten Ausgabe von Studio Ö geht es um jüdisch-muslimische Verflechtungen, um gemeinsam geteilte Erfahrungen und Perspektiven. Denn Muslim*innen und Jüd*innen eint so einiges: der Umstand, eine Minderheit in Deutschland zu sein, der Anpassungsdruck an eine Dominanzkultur und die Kultivierung von Eigenständigkeit und Tradition. Auch wenn es heute in erster Linie Muslim*innen sind, an deren Präsenz sich Fragen der Norm und Abweichung entzünden, so rufen diese Debatten auch stets jüdische Erfahrungen der Assimilationsforderungen durch die Mehrheitsgesellschaft ins Gedächtnis.

Ozan Zakariya Keskinkılıç, Armin Langer & Shlomit Tulgan lesen aus dem neu erschienen Buch »Fremdgemacht & Reorientiert« (Yılmaz-Günay Verlag). Esther Dischereit liest u.a. aus ihrem Buch Joëmis Tisch. Mit Livezeichnungen von Shlomit Tulgan. Im Anschluss ist Tunay Önder im Gespräch mit den Gästen. Frisch gebrühter Tee aus dem Samowar wartet auf Sie!

Kooperationspartner
Ausarten – Perspektivwechsel durch Kunst (MFI)
Illustration
Moshtari Hilal // http://www.mosthari.de