Termine

Esther Dischereit: »Marina Bay’s« 
aus: Esther Dischereit: »Im Toaster steckt eine Scheibe Brot«
erschienen in »mare«, Die Zeitschrift der Meere,
Nummer 81 August/September 2010, S.40

02.08.2010

»Kochrezepte hoch über dem Platz«
Holocaustgedenken Esther Dischereits Text-Installationen
auf dem Eichengrün-Platz in Dülmen und
dem Goethe-Institut in Jerusalem von Karin Schneider
Ritesinstitute | mehr

08.07.2010

Jerusalem Post
Listening to the past
Esther Dischereit reflects on her Holocaust installation
in Germany and latest exhibition in Jerusalem | info

19.06—02.10.2010

Ausstellung
»Vor den Hohen Feiertagen gab es ein Flüstern und 
Rascheln im Haus« 
Deutsch/Englisch | Goethe Institut Jerusalem
Rehov Sokolov 15 | Eintritt frei
Mo—Do: 10—18 Uhr | Fr: 9—12 Uhr | info…
Sound / Installations
Esther Dischereit @ Goethe-Institut Jerusalem

28.06.2010

»Vor den Hohen Feiertagen gab es ein Flüstern und 
Rascheln im Haus«
19:00 Goethe-Institut | 15 Sokolov Street | Jerusalem 
»Before the High Holy Days the House was Full of 
Whisperings and Rustlings« by Esther Dischereit Opening 
of the exhibition/performance 
20:00 Artist’s panel with Esther Dischereit, Veruschka Goetz, 
Maya Zack — Moderation: Emily Bilski Within the framework of 
the series; »Recall«: Female Artists in Conversation 

17.06.2010

19 Uhr | Lesung und Podiumsdiskussion
Goethe-Nationalmuseum
Festsaal Frauenplan 1 | 99423 Weimar 
Jüdisch-deutsche Literatur 
Esther Dischereit zusammen mit R. Seligmann, 
R. Schindel — Moderation B. Wahlster 

07.06.2010

18 Uhr | Literary Evening
»Writing hybridity/writing Jewish« 
»Mama, am I allowed to sing the Germany Song?« 
Esther Dischereit, Samuel and Milada Ayrton 
University Center, Building 71, lower level, 
Marcus Family Campus, Ben-Gurion-University of
the Negev, Beer-Sheva, Israel

02.06.2010

18 Uhr | Lesung und Gespräch
Im Vorübergehen anhalten oder ein Eis essen 
Erinnerungsstücke Esther Dischereit
Ben-Gurion-University of the Negev
Beer-Sheva, Israel

17.12.2009

10 Uhr | Lesung mit anschl. Gespräch
»Vor den Hohen Feiertagen gab es ein Flüstern 
und Rascheln im Haus« 
Hochschule Für Jüdische Studien Heidelberg
Landfriedstraße 12 | 69117 Heidelberg
T. 0049-0-6221/54 192-00
29.11.2009
 
Verleihung des Erich-Fried-Preises 
11 Uhr | Literaturhaus Wien 
Seidengasse 13 | 1070 Neubau | Wien 
T. 0043-1-52620440 | www.literaturhaus.at 

29.11.2009

Preisverleihung im Literaturhaus Wien
Erich Fried Preis 2009 für Esther Dischereit 
siehe auch Programm der Erich-Fried-Tage

09.11.2009

19 Uhr | Einladung zum Gedenken an die 
Pogromnacht 9./10.11.1938 
siehe hier | Lesung und Gespräch 
zusammen mit Prof. Dr. Wolfgang Benz
Vetretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund
Hiroshimastr. 12—16 | 10785 Berlin (Bitte anmelden) 

17.10.2009

Leseinsel 
der unabhängigen Verlage Frankfurter Buchmesse 

16.10.2009
Happy Hour 
bei AvivA Verlag Frankfurter Buchmesse 

15.10.2009
 
Jüdische Allgemeine Nr. 42/09, Zeitgeschehen 3 
siehe Buschfunk Gedenkort 
Wer in Dülmen auf einer Bank Platz nimmt, bekommt Text-
fragmente über das jüdische Leben von einst zu hören 
Erkundungen aus dem Münsterland von Tobias Kühn 

05.10.2009

Erich-Fried-Preis an Esther Dischereit
Aus inamo 59 
Esther Dischereit: 
»Der Judenfriedhof von Fes«, Auszüge 
auch bisher unveröffentl. Texte 

29.09.2009
 
Zweierlei Ansprüche 
Über Rainer Werner Fassbinders 
»Der Müll, die Stadt und der Tod« 
DLRadio Kultur Ortszeit, 
zum Audiolink: www.dradio.de 

Juli 2009

Neuerscheinung Esther Dischereit: 
»Vor den Hohen Feiertagen gab es ein Flüstern und 
Rascheln im Haus« | siehe hier
Ein Radiobeitrag von Marco Poltronieri
Ein Film von Markus Schroeder
Disturbing Beauties: 
Spaces of Memory in Varda Getzow’s Work
Esther Dischereit in Textile: The Journal of 
Cloth and Culture, Volume 7, Number 2, July 2009 
Transl. by Laura Radosh 
ISSN 1475—9756, Online ISSN: 1751—835 
siehe auch Die Tageszeitung Taz vom 04.04.2008
Fritzsche, Sonja — Rezension über »Esther Dischereit«
Contemporary German Writers von Katharina Hall, Cardiff: 
University of Wales Press, 2007, 181 p., 55 $ hardcover 
ISBN 978-0-7083-1991-8 in German Quarterly, 

01.01.2009 

David Howard nach dem Poetry-Festival in Nicaragua 2009 im lyrischen »Gespräch« mit Esther Dischereit 

09.05—10.05.2009 
Gedenkveranstaltung für Jürgen Fuchs 
Colloquium vom 09. u. 10.05.2009 
Beginn: 12.15 Uhr | Heinrich-Böll-Stiftung, 
Schumannstr. 8 |10117 Berlin 
Panel 2 | ab 13.00 Uhr 
Im Gespräch: Esther Dischereit, Marko Martin,
Udo Scheer | Moderation: Salli Sallmann 
Einladung Programm

Hörprobe Aktuell auf Deutschlandradio 
Container-Klappe 5 von Esther Dischereit 
Länge: 0’29 From the series Container-Klappe (2008)
Direction: Robert Schoen | Speaker: Barbara Philipp, 
Steffen Schult | Soundengineer: Dirk Schwibbert 

29.04.2009

21.33 Hörspiel
Esther Dischereit: »Nothing to know but coffee to go« 
Regie:
 Robert Schoen | Komposition:
 b.deutung 
Darsteller:
 Antje von der Ahe, Hendrik Arnst, 
Ingrid Kaehler, Sven Lehmann, Ingo Hülsmann, Bettina Kurth, 
Liv-Juliane Barine, Kathrin Angerer, Lars Rudolph, 
Bernhard Schütz u.v.a. 
Produktion:
 Deutschlandradio Kultur 2007 
Länge: 51'30 
Er will mit ihr weggehen, weg von diesen Tagungsreden. 
Andererseits muss man präsent bleiben, das gehört dazu, 
so ist nun mal der Betrieb. Was bleibt von einer flüchtigen 
Begegnung am Rand der Kaffeepause oder am Flughafen, was von 
den Gesprächsfetzen, von den erotischen Phantasien, von den 
Ängsten? Vielleicht gewöhnt man sich an die indiskreten 
Sicherheitschecks in Zeiten des Terrors. Oder an den Krebs. 
Nur wohin fliehen, wo bleiben, wohin umziehen, wenn es überall 
unerträglich wird? Immer wieder diese komischen Familienfeiern, 
als ließe sich irgendwas klären zwischen den Seitensprüngen 
oder zwischen Ost und West. Was weiß man denn voneinander? 

22.04.2009
 
21:33 Uhr | radiophones making of 
Esther Dischereits: »Nothing to know but coffee to go« 
Länge: 54'38 | Regie: Sylvia Rauer
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2008 
Vorschau 

16.02.—22.02.2009
Granada International Poetry Festival 
Casa de los 3 mundos Nicaragua Programm 

31.01.2009
 
19.00—21.00 Uhr | Lange Nacht der Museen | Ausstellung 
»Wir waren Nachbarn — Biografien jüdischer Zeitzeugen« 
Gesprächskonzert Ilja Bergh im Gespräch mit Esther Dischereit 
Rathaus Schöneberg, Berlin John-F.-Kennedy-Platz 
U4 Rathaus Schöneberg | Bus: M46, 104 
Veranstalter: Kunstamt Tempelhof-Schöneberg 
www.hausamkleistpark-berlin.de 
fon 7560-6964 

27.01.2009
 
Ein Zeichen bleibt immer — 
Musik und Gedichte zum Gedenktag 
Aus dem Programm der Staatlichen Fachschule für Sozialpädgogik 
(Pestalozzi-Schule) Berlin 
Esther Dischereit »Deutsches Lied« 
aus: Als mir mein Golem öffnete, Karl Stutz, 
Passau, Gedichte, 1996 

Esther Dischereit 
»Manchmal segelt ein einzelnes Blatt« 
aus: Rauhreifiger Mund oder andere Nachrichten, 
Vorwerk 8, Berlin) 
Performance Deutsches Lied Deutsches Lied wurde von 
den Studierenden in ihre Herkunftssprachen übertragen: 
ins Englische, ins Schwedische, ins Türkische 
Performance der Studierenden der Semestergruppe F14-08, 
Anleitung: Antonia Bisig 

11.12.2008

20 Uhr | Lesung und Gespräch 
Stadtbücherei Dülmen
Overbergpassage | 48249 Dülmen

10.12.2008

16 Uhr | Eröffnung der 43 Klangzeichen 
von Esther Dischereit 
Installation zusammen mit Dieter Kaufmann  
Eichengrün-Platz (ehemals Borkener Str.) 
anschl. im Rathaus-Foyer, 1. OG (Obergeschoss) 
Markt 1—3 | 48249 Dülmen | more infos 
Eichengrün-Platz: In den USA spricht man drüber 
Ahlener Zeitung — Ahlen,Nordrhein-Westfalen,
Germany…Sprachwissenschaftlerin Brungs, die gerade 
erst in den USA Dülmen im Zusammenhang mit der beauftragten 
Künstlerin Esther Dischereit thematisiert hatte. …
Ein Radiobeitrag von Marco Poltronieri 
Ein Film von Markus Schroeder 

06.12.2008 
»Nothing to know but coffee to go« 
WDR 3 HOERSPIEL Samstag, 15.05 WDR 3 
von Esther Dischereit, Komposition: b. deutung, 
Regie: Robert Schoen, Produktion DLR Kultur 2007/52 

29.11.2008
 
»Schreib still Rot« 
19 Uhr | Performance Esther Dischereit mit 
Detlef Bensmann, Komposition, Improvisation (sax) 
mitwirkend: WALTRAUD RUSSEGGER, Mezzosopran mit 
»mots croisés« von Dieter Kaufmann zu Texten von 
Esther Dischereit, Gunda König, Dieter Kaufmann 
und Hans Bisanz (UA) 
Alte Schmiede | Schönlaterngasse 9 | 1010 Wien 

12.11.2008 
How to speak about Nazi Atrocities: 
A Writer’s Voice Esther Dischereit 
18.00 Uhr | Universität Main Building, 
Senate Room (Hauptgebäude, Senatssaal) 
Gießen im Rahmen der Conference Memories and Representations 
of Nazi »euthanasia« in post-WW II Medicine and Bioethics 

11.11.2008 

20 Uhr | Esther Dischereit moderiert 
»Paulus Böhmer Kaddish XI-XXI« 
Literaturwerkstatt Berlin 
Knaackstr. 97 (Kulturbrauerei) | 10435 Berlin 

08.11.2008
 
Sonnabend 17.04—18.04 
Zeitpunkte im rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg Gespräch: 
Petra Lidschreiber, Prof. Dr. Stefanie Endlich, 
Esther Dischereit 

05.11.2008 
Formen des Gedenkens Wohin mit der Erinnerung? 
Öffentliche Diskussion 
19.30 Uhr | Schwartzsche Villa 
Grundewaldstraße 55 | 12165 Berlin (Steglitz) 
schwartzsche.villa@berlin.de | Eintritt frei 

22.10.—30.10.2008
 
Jewish Eye 5. Internationales Festival 
für Jüdische Filme | Ashkelon Center of the Ashkelon 
Academic College | Ben Zvi Road 12, Ashkelon 
fon: +972 8 6718634 
mail: jewisheye2008@yahoo.com 
Kleid aus Warschau (Deutschland/Polen 2006) 
Regie: Michal Otlowski | Drehbuch: Esther Dischereit,
Michal Otlowski 
In deutsch-polnischer Zusammenarbeit entstand im Rahmen des 
Deutsch- Polnischen Jahres 2005/2006 das Drehbuch zu diesem
Spielfilm. Die Geschichte von Joachim, einem ehemaligen Wehr-
machtsoffizier und seiner Enkelin Agnes beruht auf einer erst 
kürzlich entdeckten Fotosammlung aus jener Zeit des Zweiten 
Weltkrieges. Die Drehbuchautoren vermischen diese realen 
Dokumente der Zeitgeschichte mit ihrer fiktiven Erzählung 
und verschieben und verzerren somit auf einzigartige Weise die 
Wahrnehmung des Zuschauers. Programm 

11.10.2008 
18.15 Uhr | Panel Discussion
American Perspectives Hyam Plutzik American Poet, 
Shelly Kupferberg mit Edward Moran, Esther Dischereit, 
Michael Roes und Ram Devineni
Babylon | Rosa-Luxemburg-Str. 30 | 10178 Berlin 
www.literaturwerkstatt.org 
literatur WERKstatt 4. ZEBRA Poetry Film Festival 

09.—12.10.2008 
Das Filmfestival der Dichtung
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s