GROSSGESICHTIGES KIND
Lesung: Esther Dischereit, Markus Meyer
Musik: Frank Wingold
Wien, 01.12.14
Veröffentlicht am 10.2.2015
Advertisements

Di., 02. Juni 2015  |  19.20 Uhr  |  Hörspielsendung SWR:
Partikel vom Großgesichtigen Kind
Hörspiel von Esther Dischereit
In neunzehn kurzen Szenen wird das Leben in einer psychia-
trischen Anstalt thematisiert, wie es sich durch die Augen 
eines Kindes darstellt. Das Kind ist kein Patient, sondern 
lebt in der Verwaltungsvilla. »Es läuft auf Gängen und Trep-
pen herum, es streift an Gittern und Geländern vorbei. Das 
Gebäude verschluckt die Geräusche, die es verursacht genauso 
wie das Schreien eines Kranken oder das Knarren alt gewor-
denen Linoleums. Manche Plätze soll das Kind meiden.« 
(Autorenproduktion 2015 / Red.: Katrin Zipse)
Auf der Basis dieser Arbeit entstand das Buch: 
Großgesichtiges Kind. 2015.
siehe auch
http://www.medienkorrespondenz.de/hoerfunk/artikel/
esther-dischereit-die-mauern-waren-hier-dick-
deutschlandradio-kultur.htm
http://www.deutschlandradiokultur.de/ursendung-
die-mauern-waren-hier-dick.964.de.html?dram:
article_id=306286
Rezension von Sigrid Brinkmann zum Roman
http://www.deutschlandradiokultur.de/roman-von-esther-
dischereit-den-demuetigungen-der-kindheit.1270.de.html?
dram:article_id=311949
ERSCHIENEN
Esther Dischereit: GROSSGESICHTIGES KIND
80 Seiten dt/en De Gruyter
edition Angewandte 24,95 Euro
http://www.degruyter.com/view/product/453715cvr_kind